Im folgenden finden Sie Informationen zu bereits abgelaufenen beziehungsweise abgeschlossenen Forschungsprojekten der Pergande Gruppe.

Abgeschlossene Forschungsprojekte durch Bundesförderung (BMBF)

Abgeschlossene Forschungsprojekte mit Förderung durch Land Sachsen-Anhalt

Details zu abgeschlossenen F&E Projekten:

Innovationsassistent - Entwicklung von 3D Tools

Innovationsassistent - Entwicklung von 3D Tools

Die IPT Pergande GmbH erhält für einen jungen Absolventen Mittel aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) im Rahmen des Programms Innovationsassistentenförderung des Landes Sachsen Anahlts für das Projekt:

"Aufbau eines CAD-Systems für die Erstellung von komplexen Rohrleitungsgeometrien / Erstellung von Programmbibliotheken für Rohrleitungen".

Ziel der Arbeiten wird es sein standardisierte 3D Tools zu entwickeln, welche für die Konstruktion und Projektierung von verfahrenstechnischen Anlagen in der Granuliertechnik Anwendung finden sollen. In der Projektierung werden damit während der Engineering Phase sowohl Zeit als auch Kosten gespart und damit die Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

Innovationsassistent - Flexible techn. Dokumentationen

Innovationsassistent - Flexible techn. Dokumentationen

Die IPT Pergande GmbH erhält für einen jungen Absolventen Mittel aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) im Rahmen des Programms Innovationsassistentenförderung des Landes Sachsen Anahlt für das Projekt:

"Entwicklung einer flexiblen technischen Dokumentation für Risikoanalysen von Granulationsanlagen/ Untersuchung von potentiellen Staub-Ex-Zonen und Erstellung einer Gefahrenanalysen mit Maßnahmenkatalog".

Ziel der Arbeiten werden die Entwicklung von flexiblen technischen Dokumentationen mit Risikoanalyse bezogen auf Ex-Schutz Zonen sein, welche speziell für Granulationsanlagen eingesetzt werden. Im Rahmen der Entwicklungsleistung sollen durch den Innovationsassistenten folgende Tätigkeiten durchgeführt werden:

  • Ermittlung von Gefahrenzonen für Stäube in Rohrleitungen und im Anlagenbereich für alle Produktionsanlagen der IPT Pergande GmbH
  • Erstellung einer Risikoanalyse für alle Produktionsanlagen
  • Erstellung eines Kataloges für Gegenmaßnahmen (Schulung Mitarbeiter, Prozessbetrachtung, apparatetechnischer Umbau z.B. Installation einer Absaugung)
  • Entwicklung einer flexiblen technischen Dokumentation aus den Daten der eigenen Produktionsanlagen für zukünftige Projekte

 

Der Innovationsassistent beeinflusst damit ganz wesentlich die Entwicklung neuer Anlagen zur Granulation in unserem Unternehmen. Für zukünftige Laborsysteme und auch Großanlagen soll es möglich sein die technische Dokumentation und die dazugehörige Risikoanalyse flexibel zu gestalten und somit auf große Zeitersparnisse abzuzielen. Außerdem können damit zukünftig Kosten eingespart werden, da die Risikoanalyse üblicherweise an externe Unternehmen/sachkundige Personen vergeben werden musste.

 

 

2016 © Pergande Group